erdklang-muenchen Kommunikation mit allen Lebensformen
erdklang-muenchen  Kommunikation mit allen Lebensformen 

Interviews mit Tieren:

Gesprächsprotokolle:

1.Wale  2.Delphine  3.Tiger.

1. Wale

Vor mehr als 10 Jahren bat mich die Wal-Seele, diesen Aufruf zu veröffentlichen.

Das war der Grund,  weshalb ich  diese  webside (so gut ich es konnte) gestaltete und  ins Netz stellte. Hier der Wortlaut:

" Lasst meine Geschöpfe den Dienst in Frieden und Freude tun, den sie für diesen Planeten und somit auch für Euch (Menschen) leisten.

Sorgt für eine sofortige Beendigung der Vorgänge in den Meeren, die Euch bekannt sind als vernichtend für meine Wesen. Tut dies in Liebe und Bewusstsein und tut es sofort. Denn die Präsenz meiner Geschöpfe ist für Euer weiteres Verweilen auf dem Planeten von existentieller Notwendigkeit,

so daß Ihr Euch den Verlust der Wale und auch der Delphine, die in dem weiteren folgen würden, nicht leisten könnt. Es sei Euch bewusst, daß Ihr ohne die Mithilfe der Wale diese Erde nicht mehr bewohnen könnt und dieses sei Euch nun mit aller Deutlichkeit gesagt. Es ist eine Notwendigkeit für die Spezies Mensch, sich mit den Vorgängen unter dem Meeresspiegel auseinander zu setzen auf eine Weise,

die Euch befähigt, die Zusammenhänge zu verstehen zwischen den Bewohnern der Meere und den Bewohnern der Erdoberfläche und den Wesenheiten, die die Atmosphäre des Planeten aufrecht erhalten. So möget Ihr nun die Zusammenhänge in einem größeren Ausmaß erkennen und lernen, Euch mit den Gegebenheiten, die Ihr Gesetze nennt, auseinander zu setzen in Bereitwilligkeit und Freude. Dies ist mein Aufruf an Euch, Geliebte, die Ihr als Menschen auf dem Planeten wirkt. Möge Euch dieser Aufruf im Herzen erreichen."

 

Dazu noch ein weiteres Interview auf meinem Blog.

In Nürnberg wurde das umstrittene Delfinarium eröffnet - dazu hier das "passende" Gesprächsprotokoll . Mehr Beiträge, z.B. über Wale und über Zirkustiere

(Löwen, Tiger) finden Sie in meinem

Blog:

2.Delphine

Ich weiß, dieses Gespräch ist für meine Leser keine leichte Lektüre, weder sprachlich, noch inhaltlich. Wer sich aber dafür aufgerufen fühlt, den Austausch mit den anderen Reichen wirklich zu praktizieren, kommt nicht um die Wahrheit der anderen Seite herum, auch, wenn das den KämpferInnen unter uns oft sehr schwer fällt.
Zum Beispiel auch mir….

Ich bitte um Verbindung mit der Höchsten Seelenebene der Delphine.

Gesprächsprotokoll: (Ich.kursiv, Delfin: normal)

Ich bin da, ich freue mich, mit dir zu sprechen.

Bitte sag mir, warum lässt du zu, daß deine Schöpfungen so gequält werden - zum Beispiel durch diese furchtbaren Massentötungen in Japan** oder auch durch die Delphinshows?
( ** Anmerkung: Ich beziehe mich auf eine TV-Dokumentation, die zeigt, daß Delfine in eine bestimmte Bucht getrieben und dort massenhaft abgeschlachtet werden. Das ist ein regelmäßiger und in Japan allgemein bekannter Vorgang.)

Ich lasse es zu, weil ich euch liebe. Diese meine Liebe induziert, daß ich mich auch hingebe wo ihr Fehler macht. Dies ist das Wesen der Liebe, euch Gelegenheit zu geben, zu wachsen und in eurem Bewußtsein erstarkt, einst wieder zurück dahin zu gelangen, wo ihr mit uns gemeinsam die Vereinbarung getroffen habt, meine Unterstützung voraussetzend, euch in einer anderen Form als der uns eigenen zum Ausdruck zu bringen als das, was du nun „Mensch“ nennst.

Bist du einverstanden mit dem, was die Menschen mit deinen Wesen machen oder bist du nicht damit einverstanden?

Die Frage ist unglücklich gestellt.

Ja, das habe ich auch gerade bemerkt. Möchtest du mir dazu vielleicht etwas sagen, was ich den Menschen zu diesem Thema weitergeben sollte?

Ich bin nicht glücklich darüber, daß meine Wesenheiten schon so lange zu leiden haben unter diesem euren Prozeß.

Wirst du in irgend einer Weise einschreiten?

Ich werde mich dem Urteil fügen, das zu erwarten ist.

Von wem?

Von der Gemeinschaft, der auch du dienst.

Meinst du : Dem Vereinigten Herzen?

Dies ist es, was ich meine.

Mich befriedigt deine Antwort nicht, ich bin überhaupt nicht einverstanden! Ich finde, man müsste den Menschen einen Schuß vor den Bug setzen.

Ich habe dir gesagt, weswegen diese meine Bereitschaft gegeben worden ist. Sie wurde gegeben in einer Ära, wo wir beide dies vereinbarten, ohne uns im klaren zu sein, wie sich das auf unsere Gefühlswelt auswirken wird, denn wir hatten keine Erfahrung damit. So waren wir bereit, etwas auf uns zu nehmen, was wir gar nicht beurteilen konnten. Insofern ist die Vereinbarung eine, die auch ihre Auslegungsmöglichkeiten hat für beide Seiten. Die Auslegung, die ich nun für mich getroffen habe ist, daß ich den Menschen die Möglichkeit noch eine Weile geben werde, sich weiterzuentwickeln, und dann aber die Bereitschaft neu zu verhandeln ist.

Während du das sagst, fühle ich ganz anders als vorher. Es ist, als hätte ich die Ebene gewechselt? (Ich fühle im Bauch Angst und Qual.)

Das hast du, Geliebte, du bist in den Ebenen gesprungen und hast nun eine Ebene gefunden, die der deinen ähnlich ist: Eine, die die Befindlichkeit der inkarnierten Geschöpfe zeigt.

Hast du das veranlasst, H.S: der Delphine? (Ich bitte um neuerliche Verbindung mit dieser Ebene.)

Sei noch einmal umarmt, meine Geliebte. Die Verbindung, die du zuerst mit meinen Geschöpfen hattest, war eine, die dir zeigen sollte, wie deren Zustand ist.

Bitte fahre fort, mir zu sagen, was du mir sagen wolltest.

Es ist für dich nahezu unmöglich, zu verstehen – mit deinem menschlichen Verstand anzunehmen, was ich dir sagte. Dies ist die Herausforderung, die ihr nun zu meistern habt in eurer Inkarnation als Mensch: Die Möglichkeiten auszuschöpfen, uns mit euch zu verbinden. Sie sind gegeben, indem wir uns mit euch in die Vereinigung der Verkörperung gegeben haben in der Weise, als daß du nun eine menschliche Gestalt und daß meine Geschöpfe eine als ein Delphin oder als ein Wal angenommen haben.

Dann bist du verantwortlich für die Wale UND die Delphine?

Nicht in dem Sinne, wie du dies jetzt siehst, sondern als eine Cooperation von Walen und Delphinen, die wir auf eine Art sehr eng miteinander zusammenarbeiten, die es uns ermöglicht, auch immer die Aufgaben auszutauschen und zu teilen, die aus verschiedenen Gründen für den einen nicht mehr zu erledigen sind.

Bitte, kannst du mir noch einmal ganz klar die Frage beantworten: Gibt es etwas, was du den Menschen durch mich vielleicht mitteilen möchtest über das Verhältnis von Delphinen und Menschen – wie sollte es denn sein?

Ich bin mit diesem, den du in der Abbildung siehst (den Delphinflüsterer) , sehr zufrieden, daß er einen neuen Weg vorschlägt, der für meine Geschöpfe sehr angenehm wäre, nämlich der, daß sie sich in Freiheit bewegen können und dennoch die Kontakte mit der Menschheit pflegen können. So sollte es sein.

Können wir etwas tun, um das qualvolle Sterben deiner Wesen zu verhindern? Es ist doch nicht mehr nötig – oder?

Es ist scheinbar doch nötig, sonst würde es nicht geschehen.

Ihr in den hohen Sphären redet immer so her und wir müssen es ausbaden! Deine Wesenheiten fühlen sich scheußlich!!

Das weiß ich, meine Geliebte.

Was hast DU denn von dem Ganzen? Ich meine, nach dem Gesetz des Ausgleichs musst du doch auch einen Vorteil von dieser Vereinbarung haben?

Ich habe die Gewähr, daß durch die Weiterentwicklung der Menschheit wir alle einen enormen Sprung nach vorne machen können. In meinem Fall ist das mehr der passive Teil der Liebe:
Anzunehmen dieses Schicksal.

Danke! Ich danke Dir von Herzen.
Damit beende ich dieses Gespräch.

3. Freier Amur-Tiger

Er: Ich grüße dich, Geliebte.

Ich: Wer spricht jetzt- ich meine: welche Ebene?

Ich bin der, den du siehst. Ich bin die machtvolle Kraft der Wälder. Es ist schön, Geliebte, dich wieder zu fühlen! *

Ja, es ist wundervoll! (Ich empfinde warme Liebeswellen, Vertrauen... dies ist meine Heimat.) Du sprichst als männlicher Tiger?

Ja. Ich bin der Tiger, der auch du im Herzen bist.

Bitte, stärke diese Kraft in mir, meine männliche Kraft ist ziemlich verkümmert. Und nimm dir bitte, was du von mir brauchst – wenn du denn etwas von mir brauchen kannst?

Ja. Ich danke dir, es ist deine Liebe.

Ach, mein Lieber, das ist so leicht! Ich liebe dich wirklich, mein wunderbarer, herrlicher, schöner Schatz. Das ist die Liebe, die uns beide reich macht, das vollkommene Vertrauen, die bedingungslose Treue.

Du, Geliebte, warst und bist uns treu.

Was ist geplant? Wirst du denn hier (auf dem Planeten) bleiben?

Er:(stolz): So ist es.

Ich: Sei bitte vorsichtig, ich bitte dich von Herzen! Bitte mit mir gemeinsam um alle Hilfe und allen Schutz, den du jetzt brauchst und nimm bitte auch alles an!

Er (stolz): Ich werde mein Leben so leben, wie es mein wahrer Wille ist!

Ich: (Habe plötzlich Bauchweh – Angst um ihn!!!) Ja, mein Lieber, ich weiß. (Ich meine: Ich weiß, daß dies unser aller wahre Motivation ist.) So sei es! Aber sei dennoch achtsam, ich bitte dich! Ich liebe dich. Sei gesegnet!

Ruck. Er ist weg.

* Das ist für mich ein absolutes Novum: Es spricht mit mir das verkörperte Individuum der Tigerseele - also die individuelle Tiger-Persönlichkeit, die ich auf dem Foto anschaue - und gleichzeitig spricht aus ihr die Tiger-Seele, die mich erkennt!

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.erdklang-muenchen.de